• de
  • en

ZNU-Forum

Nach wie vor bestimmt Corona unseren beruflichen und privaten Alltag und die momentanen Zahlen sprechen für eine weitere Verschärfung der gesellschaftlichen Einschränkungen. Nutzen wir also die Zeit und beschäftigen uns neben dem sich schnell wandelnden Tagesgeschäft auch mit dem mittel- und langfristigen, strategischen Thema Nachhaltigkeit.

Ihre Anspruchsgruppen wie Ihre Beschäftigten, der Handel, die Politik, die NGOs oder auch die Finanzmärkte – um nur einige zu nennen – erwarten dies zunehmend von Ihnen. Für die Systematisierung und Messbarkeit von Nachhaltigkeitsaktivitäten und -maßnahmen haben wir gemeinsam mit der Praxis den ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften entwickelt. Zahlreiche Unternehmen engagieren sich bereits vielfältig zum Thema Nachhaltigkeit und folgen dabei verschiedensten Initiativen (u.a. Deutscher Nachhaltigkeitskodex, ISO 50001, ISO 14001/EMAS, BSCI, GRI, UN Global Compact, FAO/SAFA, GSCP, ISEAL, Sustainable Development Goals (SDGs)). Der ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften vereint die Nachhaltigkeitsanforderungen dieser Initiativen und hat seine zentralen Handlungsfelder hieraus extrahiert, für Unternehmen klar strukturiert und zertifizierbar gemacht. Der ZNU-Standard ist damit der erste ganzheitliche und extern zertifizierbare Nachhaltigkeitsstandard in Deutschland. Unternehmen, die sich nach dem ZNU-Standard Nachhalitiger Wirtschaften zertifiziert haben, fördern die Entwicklung eines integrierten Managementsystems zum nachhaltigeren Wirtschaften. Aus der TK-Branche sind dies z.B. Agrarfrost, apetito, erlenbacher backwaren, Wiesenhof, Wernsing oder auch die Nagel Group als Logistiker - viele weitere sind momentan mit der Implementierung befasst.

Lesen Sie mehr