Das ZNU

Nachhaltigkeit greifbarer und messbar machen – dieses Ziel verfolgen Dr. Axel Kölle und Dr. Christian Geßner bereits seit der Gründung des ZNU – Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung im Jahr 2009. Mittlerweile arbeiten 15 Mitarbeitende für das anwendungsorientierte Forschungsinstitut innerhalb der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Universität Witten/Herdecke. Das Netzwerk für verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln umfasst derzeit 70 Mitglieder – darunter  namhafte mittelständische Lebensmittelhersteller, Logistik- und Dienstleistungsunternehmen. Auch wissenschaftliche Einrichtungen und Stiftungen sind Partner im ZNU. Das Unternehmensnetzwerk repräsentiert rund 80.000 Arbeitsplätze und ein Gesamtumsatzvolumen von rund 25 Milliarden Euro. Mittels praxisorientierter Forschung, Weiterbildungen rund um das Thema Nachhaltigkeit, der jährlichen ZNU-Zukunftskonferenz und durch Arbeitskreise innerhalb des ZNU-Partnernetzwerkes tragen die Beteiligten zu einer nachhaltigeren Wirtschaftsweise bei. Das ZNU finanziert sich aus diesen unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern.

Das Ziel ist des ZNU ist es, Nachhaltigkeit für Fach-  und Führungskräfte von heute und morgen greifbar zu machen und für  eine nachhaltige Unternehmensführung zu begeistern, nach dem Motto: driving sustainable change.

Nachhaltiger Wirtschaften

Nachhaltiger Wirtschaften bedeutet für uns, auf Unternehmens- und auf Produktebene schrittweise mehr Verantwortung für Mensch und Natur zu übernehmen – vom Unternehmensstandort über die Wertschöpfungskette bis hin zur Gesellschaft. Hierbei gilt es, sowohl das globale Nord-Süd-Gefälle, als auch die zukünftigen Generationen im Blick zu haben. Die Umsetzung von Nachhaltigkeit ist ein mittel- bis langfristiger Lernprozess, der einen offenen Dialog mit den Anspruchsgruppen des Unternehmens voraussetzt.