• de
  • en

Ausschreibung im Forschungsvorhaben BioVal

Wir suchen Expertise zur Aufbereitung des Stands des Wissens zu limnischer Biodiversität und Ökobilanzwirkungsabschätzungsmethoden

Projektziel
Zur Konzeption der Forschung in der Hauptphase und als Input in das geplante White Paper für das Forschungsprojekt BioVal soll eine vertiefende Expertise zur Aufbereitung des Stands des Wissens zu limnischer Biodiversität und Ökobilanzwirkungsabschätzungsmethoden durchgeführt werden.

Aufgabenbeschreibung

  • Literaturrecherche zu relevanten Faktoren, die den ökologischen Zustand von Binnengewässern und Fließgewässern, beeinflussen
  • Zusammenstellung der für Süßgewässer relevanten Wirkungsabschätzungsmethoden auf Basis der Arbeiten zum Environmental Footprint der EU
  • Vorschlag für mögliche Nutzungsklassen von Süßgewässern, analog der Wirkungsabschät-zungsmethode von Lindner et al. (2019)

Erwartete Qualifikationen
Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder Äqui-valent) in Nachhaltigkeits-, Natur- oder Ingenieurswissenschaften
Erste Erfahrungen mit Ökobilanzierung und Wirkungsabschätzung in Ökobilanzierung
Erste Kenntnisse zu Wirkungsabschätzung in terrestrischer Biodiversität in Ökobilanzen

Zeitraum
Die Expertise ist im Zeitraum vom 15.4. bis 31.7.2021 anzufertigen.
Erste Rechercheergebnisse (2-5 Seiten) sollen zum 1.6.2021 vorgelegt werden. Die Vorlage der wei-teren Ergebnisse erfolgt zum 30.6.2021. Etwaige Nacharbeiten sind bis zum 31.7.2021 zu erbringen.

Auftraggeber
ZNU-Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung der Universität Witten/Herdecke
Dr. Ulrike Eberle
Alfred-Herrhausen-Str. 50, 58448 Witten

Angebotsfrist: 29.03.2021 (Eingang des Angebots)

Wir freuen uns auf Ihr Angebot (max. 3 Seiten) bis spätestens 29.03.2021 an Dr. Ulrike Eberle, Leitung Forschung Ulrike.Eberle@uni-wh.de. Bitte reichen Sie mit Ihrem Angebot auch einen Lebenslauf mit Zeugnissen ein.